BILDWELTEN — Konzeption / Artwork / Setdesign / Fotografie
BUCHGESTALTUNG
GRAFIK DESIGN

BRAND EINS

VON PERLEN UND LUFTBLASEN

Aus Daten Geld machen – das Kernprinzip der Internetökonomie. Die gezielte Analyse von riesigen Datenströmen ist zur Grundlage von vielen profitablen Geschäftsmodellen im Web geworden – sei es im Online-Handel, der Online-Werbung oder der Vergabe von Lizenzen im Online-Musikgeschäft. Die unsichtbaren Grundbausteine des Internets sind digitale Informationen (BITS) deren Reproduktion nichts kostet, weshalb die Datenwolke exponentiell wächst und wächst. Stellt man sich also den abstrakten Raum Internet bildlich vor, kommen einem gigantische Schwärme vernetzter Informationen in den Sinn. Greifbar sind die nicht. Wie lässt sich aber aus etwas so Immateriellen etwas so Materielles wie Geld machen? Genau darin liegt die Kunst digitaler Wirtschaft.

Der Monetarisierungs- und Wertschöpfungsprozess wird durch eine große, frei im Raum schwebende Wolke aus Seifenblasen, weißen und goldenen Tischtennisbällen visualisiert: Seifenblasen stehen symbolisch für die virtuelle Welt des Internets. Sie stellen den ungeheuren Datenpool einer ungreifbaren, abstrakten und unsichtbaren Wirklichkeit dar. Die sensiblen und transparenten Seifenblasen materialisieren sich an einem bestimmten Punkt zu opaken weißen Kugeln - die Wolke besteht nun aus unzähligen weißen Tischtennisbällen – und symbolisiert den Nutzen digitaler Daten in der realen Welt. Im dritten Teil der Installation werden die weißen Kugeln zu goldenen – Daten sind schließlich zu Gold geworden.


2012
Illustrationen für das Magazin BRAND EINS,
Ausgabe 07 / 2012


BACK TO TOP